Die Daune

Die Daune hat keinen Kiel, aber sehr weiche und lange, strahlenförmig angeordnete „Ärmchen“. Sie ist ein dreidimensionales Gebilde und sieht aus wie eine feine Schneeflocke. Aus dem kaum sichtbaren Kern wachsen strahlenförmig seidenweiche Daunenbeinchen mit feinsten Verästelungen heraus, die eine Menge Luft speichern. Diese Verästelungen sorgen dafür, dass die Daune sich gleichmäßig in den Kammern der Bettdecke verteilt, so werden Sie wunderbar und auch gleichmäßig gewärmt.

Daunen in der hand.png

Daunen oder Federn in Ihrer Bettdecke?

Neben Daunen kann eine Bettdecke auch Federn enthalten. Im Gegensatz zu Daunen haben Federn aber einen deutlich sichtbaren Kiel, wodurch das Volumen (also die Füllkraft) geringer ist. Bettdecken oder Kissen, die auch mit Federn gefüllt sind, fühlen sich anders an (fester) als Bettdecken und Kissen, die nur mit Daunen gefüllt sind.

Für Kissen ist das Mischungsverhältnis wichtig, da Sie speziell auf Ihren Schlaftypus abgestimmte Kissen nutzen sollten, aber für Bettdecken empfehlen wir einen möglichst hohen Daunenanteil.

Gänsedaunen oder Entendaunen?

Oft hört man: Gänsedaunen sind besser als Entendaunen. Es ist wohl wahr, dass das Isolationsvermögen der Gänsedaune etwas größer ist als das der Entendaune (bei gleichwertiger Füllkraft hat die Entendaune 87 % des Isolationsvermögen der Gänsedaune).

Gänsedaunen sind im Allgemeinen etwas größer als die der Ente. Dies gilt auch für die Füllkraft und das Volumen. Deshalb wird häufig die Gänsedaune der Entendaune vorgezogen, obwohl sie etwas teurer ist.

Aber wir raten Ihnen eine hochwertige Entendaune immer einer qualitativ weniger guten Gänsedaune vorzuziehen.

Eiderdaune

Die kostbarste Daunenart ist die Eiderdaune. Diese Daune stammt von den Eiderenten und kommt hauptsächlich aus Island. Die Eiderenten sind eine wildlebende geschützte Art. Nach der Brutzeit werden die Daunen von Hand aus den Nestern gesammelt (20 Gramm pro Nest), von Hand gesäubert und mit Dampf gereinigt.

Deshalb gilt die Eiderdaune auch als äußerst hochwertiges Produkt: Sommerbettdecken sind ab 1.000 Euro und Winterbettdecken ab 2.500 Euro erhältlich. Die Preise werden nach jeder Ernte neu ermittelt.

Hier finden Sie unsere Auswahl an Daunendecken mit Eiderdaunenfüllung.

Eine Hand voll Eiderdaunen

Rechtsvorschrift Daunenfüllung

Seit 2001 besteht in Europa eine Rechtsvorschrift nach der der Konsument über die Zusammensetzung der Daunen informiert werden muss. Die EU-Norm DIN EN12934 findet für Bettdecken und Kissen ihre Anwendung. Auf den Etiketten an den Bettdecken und Kissen müssen u.a. folgende Angaben zu lesen sein:

  • Herkunft
  • Farbe der Füllung
  • Verhältnis Daunen/Federn in Prozenten ausgedrückt
  • Klassenaufteilung (von Klasse I bis Klasse V)

Zu Ihrer Information

  • Wir verkaufen ausschließlich Bettdecken mit Daunen der höchsten Klasse, Klasse I.
  • Unsere Bettdecken enthalten mindestens 90 % Daunen.
  • Zusätzlich geben wir die Füllkraft der Daunen in unseren Bettdecken an.
  • Füllkraft ist der einzig objektive Maßstab für die Bemessung der Daunenqualität.